IT FOLLOWS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • LaSarin wrote:

      Hm. Wenn man davon ausgeht dass das etwas mit Aufklärung zu tun hat, dann finde ich den Film sogar noch ein Stückchen besser. Es ist nie verkehrt zum Nachdenken anzuregen und Sex ist nun mal -neben Spaß und Vergnügen- eine ernste Sache. Geht man also von einem "Aufklärungsfilm" aus, ergibt auch das Ende einen Sinn. Nehmen wir an es handelt sich bei der Erscheinung um eine durch Sex übertragbare Krankheit... die beiden Teenies werden stets davon verfolgt. Nehmen wir an es handelt sich bei der Erscheinung einfach um eine falsche Entscheidung... auch diese verfolgt einen mitunter immer.

      Aber wahrscheinlich ist mein Blickwinkel diesbezüglich mal wieder zu konservativ oder zu verplant.

      In die Richtung habe ich ja auch gedacht. Und eigentlich bin ich mir recht sicher, dass das auch stimmt. Klar, die "Krankheit" wurde überzogen dargestellt (wenn man davon ausgeht, dass ich Recht habe), aber wenn man dann noch davon ausgeht, dass die beiden sich doch lieben, ergibt das Ende wiederum tatsächlich einen Sinn.

      Martyrs wiederum fand ich gut :D